City Dock Berlin Falkensee: Panattoni feiert Richtfest

Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, feierte am 23. März 2022 mit einem Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus im City Dock Berlin Falkensee, Brandenburg. Bei den Feierlichkeiten waren neben Vertreter:innen von Panattoni und dem Generalunternehmen Goldbeck auch der Bürgermeister der Stadt Falkensee, Heiko Müller, sowie Babett Ullrich von der Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee anwesend.

Der innovative Gewerbe Park entsteht auf einem rund 15.700 m2 großen ehemaligen Industrieareal vor den Toren Berlins, rund 25 km von der Berliner Innenstadt entfernt. Durch die nahe gelegene Bundesstraße B5, die schnell zu erreichende Bundesautobahn A10 sowie die in fußläufiger Entfernung liegenden Bahnhöfe Falkensee und Seegefeld verfügt er über eine strategisch günstige Lage, die eine optimale überregionale Verkehrsanbindung bietet. Den potenziellen Mietern stehen sechs Units verteilt auf zwei Gebäudekomplexe mit Mietflächen ab 1.400 m2 und einer jeweiligen Nutzhöhe von 8 m UKB zur Verfügung.

Im Sinne einer nachhaltigen und energieeffizienten Entwicklung strebt Panattoni beimBau der City Dock eine Zertifizierung nach DGNB-Goldstandard an. Um eine verantwortungsbewusste Ressourcengewinnung zu garantieren, erfüllt der Entwickler dabei die baulichen Voraussetzungen zur Wärmerückgewinnung. Darüber hinaus siedelte Panattoni im Rahmen von artenschutzrechtlichen Bestimmungen die bestehende Zauneidechsenpopulation um.  

„Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist einer der führenden Gewerbestandorte in Deutschland und sieht sich aufgrund ihrer Dynamik einem stetig steigenden Flächenbedarf gegenüber. Wir freuen uns, mit Panattoni einen Entwickler gefunden zu haben, der mit dem City Dock Berlin Falkensee ein innovatives Konzept liefert, das unweit von Berlin dringend benötigte Gewerbeflächen bietet und damit die Voraussetzung für die Schaffung neuer Arbeitsplätze schafft“, erklärt Heiko Müller, Bürgermeister von Falkensee.

Babett Ullrich von der Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee ergänzt: „Mehr als 3.500 Gewerbeanmeldungen in Falkensee bedeuten eine große Bandbreite an unterschiedlichen Nutzern. Das City Dock von Panattoni bietet dabei eine sehr gute Lösung, um deren vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden und der Region weiteres Wachstum zu ermöglichen.“

Mit dem Konzept „City Dock“ legt Panattoni eine neuartige Lösung zur Entwicklung von Gewerbeflächen in urbanen Lagen vor, die sich an eine breite Nutzerschaft mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen richten. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel sowie Start-ups profitieren von der bedarfsorientierten Nutz- sowie Erweiterbarkeit der Flächen sowie einer hervorragenden Anbindung und Infrastruktur. Aufgrund der flexiblen Nutzungsmöglichkeit der Flächen, die hinsichtlich ihrer Größe und Aufteilung modular erweitert oder zusammengelegt werden können, ist es Mietern möglich, die Flächen selbst mitzugestalten.

Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni, kommentiert die Fertigstellung des Rohbaus folgendermaßen: „Mit dem heutigen Richtfest haben wir ein wichtiges Etappenziel bei der Entwicklung des Gewerbe Parks in Falkensee erreicht. Es freut uns, mit den City Docks ein innovatives Konzept anzubieten, das auch für die Kommunen einen nachhaltigen Mehrwert bedeutet. Denn durch die Ansiedlung von mittelständischen Unternehmen aus Produktion, Handwerk und Handel sowie von Start-ups werden der Wirtschaftsstandort gestärkt und neue Arbeitsplätze geschaffen.“

Bei der Entwicklung handelt es sich um eines von insgesamt zehn City Dock-Projekten, die Panattoni seit 2019 realisiert. Neben den City Docks an den Standorten Berlin Spandau, Falkensee und Alt-Hohenschönhausen lässt der Entwickler weitere Projekte u. a. in Essen, Kirchheim nahe München, Hilden (Nordrhein-Westfalen), in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover sowie in Leonberg und Sindelfingen entstehen.

Weitere Infos unter: www.city-dock.de