Panattoni Park Würzburg Ost: s.Oliver Group und Panattoni feiern Spatenstich

Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, feierte am 21. März 2022 gemeinsam mit dem international agierenden Fashion- und Lifestylekonzern s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG mit Sitz in Rottendorf den symbolischen Spatenstich des Panattoni Park Würzburg Ost in Dettelbach, Bayern. Neben Vertreter:innen der s.Oliver Group und Panattoni waren der Bürgermeister der Stadt Dettelbach, Matthias Bielek, Landrätin Tamara Bischof, Landratsamt Kitzingen, sowie Vertreter des Generalunternehmens Goldbeck vor Ort vertreten.

 Der Panattoni Park Würzburg Ost entsteht auf einer Grundstücksfläche von 164.000 m2 mit zwei unabhängigen Gebäudekörpern und einer Gesamtnutzungsfläche von rund 97.500 m2. Hiervon bezieht s.Oliver eine Nutzfläche von 78.050 m2. Diese verteilt sich auf 72.250 m2 Hallen-, 3.800 m2 Büro- und Sozial- sowie 2.000 m2 Mezzanin-Fläche. Die Hallenhöhe beträgt 12,20 m UKB, hinzu kommen 16 Lkw- sowie 234 Pkw-Stellplätze auf den Außenflächen. Im Sinne einer nachhaltigen Bauweise strebt der Entwickler für den gesamten Park die DGNB Goldzertifizierung an. Sonderanforderungen der Immobilie, der Innenausbau und die intralogische Planung obliegen der Verantwortung der s.Oliver Group und werden gemeinsam mit Miebach Consulting aufgesetzt. 

Für die Logistikfläche ist neben einer erhöhten Bodentraglast eine moderne sowie technisch anspruchsvolle Ausstattung mit umfangreichen Intralogistikeinbauten vorgesehen, die auf die Bedürfnisse des Nutzers s.Oliver abgestimmt sind und hohe Anforderungen an die Gebäudetechnik stellen. Unter anderem ist die Installation eines Pick-Towers sowie ein Hängewarenlager geplant.

Mit der Ansiedlung im Panattoni Park Würzburg Ost richtet die s.Oliver Group ein zentrales Distributionslager für seine Unternehmensaktivitäten in Europa ein. Das neue Logistics Service Center ist ein wichtiges Zukunftsprojekt und Säule der Unternehmensstrategie, mit der der Konzern noch stärker auf die Endverbraucher und ihre Bedürfnisse fokussieren will. Mit dem Bezug der Flächen im Panattoni Park werden mehrere Standorte zusammengeführt und die Logistikprozesse durch größtmögliche Nutzung von Daten und Automatisierung modernisiert und weiterentwickelt. Endkunden, eigenbewirtschaftete Flächen und Handelspartner werden dabei aus einer Hand beliefert. Die Kapazitäten des Logistik-Zentrums sind für rund 60 Mio. Teile ausgelegt. Das Unternehmen plant am Standort die Belieferung und Retouren-Abwicklung für Kunden aus dem B2B- als auch B2C-Segment für die Marken s.Oliver, QS by s.Oliver, comma und Liebeskind Berlin.

Oliver Hein, Chief Operating Officer bei der s.Oliver Group erläutert: „Gerade in der heutigen Zeit, in der die weltpolitische Lage leider zunehmend unübersichtlich wird, wird eine gut organisierte Logistik mit kurzen Lieferzeiten eine entscheidende Rolle spielen, um handlungsfähig zu bleiben. Die Entscheidung für den Standort Dettelbach ist dabei als klares Commitment für die Region zu verstehen, für die wir als großer Arbeitgeber Verantwortung tragen.“

Tamara Bischof, Landrätin, Landratsamt Kitzingen, kommentiert das Projekt folgendermaßen: „Wir sind stolz und freuen uns, mit der s.Oliver Group ein weltweit agierendes Unternehmen für unseren Landkreis gewonnen zu haben. Die Entscheidung für Dettelbach und somit für den Landkreis Kitzingen unterstreicht einmal mehr die Attraktivität unseres Wirtschaftsstandorts.“

„Der Panattoni Park Würzburg Ost inklusive der Ansiedlung von s.Oliver stellt einen wichtigen Mehrwert für den Wirtschaftsstandort Dettelbach dar sowie für unser Industriegebiet Ost. Neben der Revitalisierung der Brachflächen profitiert die Gemeinde von der Entstehung neuer Arbeitsplätze bei einem der wichtigsten regionalen Beschäftigungsgeber“, sagt Matthias Bielek, Bürgermeister der Stadt Dettelbach, beim Spatenstich durch den 2. Bürgermeister Herbert Holzapfel vertreten.

Der Panattoni Park liegt zentral zwischen den Wirtschaftsstandorten Nürnberg und Frankfurt am Main und verfügt über eine hervorragende Anbindung an die Bundesautobahn A3 sowie zu den beiden Autobahnkreuzen A3/A7 und A3/A81. Bei dem Grundstück handelt es sich um den ehemaligen Produktionsstandort der Wanit-Fulgurit GmbH für Fassaden- und Dachplatten sowie für Kunststoffprofile. Aufgrund der industriellen Historie des Areals musste bereits im Vorfeld mit Bodenkontaminationen umgegangen und teilweise Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Panattoni begann Ende 2021 mit den vollständigen Rückbauarbeiten der Bestandsgebäude. Mitte 2022 startet der Entwickler den Hochbau, die Fertigstellung ist für Anfang 2023 vorgesehen. Der neue Nutzer s.Oliver geht 2024 in Betrieb.

„In Dettelbach realisieren wir eines der größten Projekte innerhalb einer dynamischen und attraktiven Logistik- und Wirtschaftsregion sowie eines unserer umfangreichsten Projekte in ganz Deutschland. Besonders freuen wir uns darüber, die s.Oliver Group als Mieter willkommen zu heißen. Mit dem gemeinsamen Spatenstich unternehmen wir einen wichtigen Schritt zur Realisierung des Parks, der nicht nur für den zukünftigen Nutzer, sondern auch für die Kommune einen Gewinn darstellt. Besonders möchten wir uns bei der s.Oliver Group sowie bei der Gemeinde für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken“, sagt Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni.

Der zweite Bauabschnitt ist für Mieter noch verfügbar und umfasst eine Nutzfläche von 19.480 m2, davon sind 17.500 m2 Logistik-, 880 m2 Büro- und Sozial- sowie 1.100 m2 Mezzanin-Fläche. Die Hallenhöhe beträgt 12,20 m UKB, es entstehen zudem 8 Lkw- sowie 105 Pkw-Stellplätze.

Der zweite Bauabschnitt wird durch den Commercial Real Estate Spezialisten Immolox GmbH und CBRE Frankfurt vermarktet.

Weitere Informationen zum 2. BA unter: www.panattoni-dettelbach.de